Dienstag, 1. August 2017

Denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!


Heute gibt es alles rund um das Münchner Nähblogger Treffen am letzten Samstag und mein dabei entstandenes Volant-Kleid zu lesen.

Die Überschrift passt zu diesem Beitrag in vielerlei Hinsicht!
Wie lange habe ich schon immer die Treffen anderer Blogger und Nähsüchtiger in den verschiedensten Städten Deutschlands verfolgt und mir gewünscht, dass auch ich mein Hobby nicht nur digital, sondern auch in der realen Welt teilen könnte.
Klar kenne auch ich ein paar kreative Menschen, aber niemand aus meinem direkten Freundeskreis stellt auch so gerne Kleidung her wie ich.
Aber jetzt - jetzt gibt es auch in München eine Nähblogger-Gruppe und ich bin wahnsinnig glücklich, Teil davon zu sein!
Beim ersten Treffen musste ich leider mit Fieber zu Hause bleiben, aber am vergangenen Sonntag durfte ich die Mädels endlich persönlich kennenlernen. 


Und was machen 8 Nähbloggerinnen gemeinsam in München? Na klar - über das schönste Hobby der Welt quatschen, Stoffe shoppen und gemeinsam nähen! 
Begonnen haben wir mit einer kleinen Stärkung im Café Klenze. Nicht alle waren schon beim ersten Treffen dabei uns so gab es viel zu plaudern. Weiter ging es mit einem Zwischenstopp bei Stoff&Co. Ich habe mich zurückgehalten und nur einen weißen Jersey gekauft, da ich mir ja fest vorgenommen habe, erst meine vorhandenen Projekte abzuarbeiten. Aber da muss ich ganz bald nochmal hin!

Nähen durften wir dann gleich ums Eck im Nähatelier von Stoff&Co. Ein wunderschöner (pinker!!!!) Raum mit genug Nähplätzen und Zuschneidetischen, auf denen wir uns austoben konnten.
An dieser Stelle einen ganz lieben Dank an Melanie, die das alles für uns organisiert hat und natürlich an Bérengere, die Inhaberin von Stoff&Co, die uns ihr Reich überlassen hat.



Ihr wollt die anderen Münchner Nähbloggerinnen kennenlernen, die am Samstag dabei waren?
Dann schaut doch mal vorbei, bei theflyingneedle, dressbakery, ohchiffon, sewrender, PGDesign, GenauRichtig und TessasWelt.
Ich freue mich schon sehr, alle bald wieder zu sehen und vielleicht auch die kennenzulernen, die am Samstag nicht dabei sein konnten.
Es war ein wunderschöner Tag mit tollen neuen Bekanntschaften, einem regen Austausch über Stoffe, Schnitte, Techniken aber auch Alltagsgeschichten, und natürlich auch ein bisschen Näherei.

Und da kommen wir zum nächsten Punkt, der zum Titel dieses Posts passt.
Den Blütenstoff habe ich eigentlich schon für den Monat Mai verarbeiten wollen, als das Thema bei den "12 colours of handmade fashion" weiß war. Aber wie es nun einmal so ist, kam es anders und ich konnte den Stoff erst beim Nähblogger-Treffen anschneiden.

Es sollte eigentlich eine weitere Macalla werden, doch beim Bügeln kamen mir dann Zweifel und auch die Mädels fanden, der Stoff würde sich besser als Kleid machen.
Also habe ich mir einen Schnitt für ein Volant-Kleid aus der letzten FashionStyle ausgesucht und den Stoff auf einem der Zuschneidetische im Atelier angeschnitten. Beim Nähen bin ich nicht mehr sehr weit gekommen, denn man quatscht eben doch mehr als dass man sich aufs Nähen konzentriert. Aber so soll es ja auch sein!
Und so habe ich am Sonntag das Kleid fertig genäht und gestern das Gummiband eingezogen.
Womit wir zum dritten Punkt kommen, der zur Überschrift passt:
Das "Kleid" ist wohl eher eine Tunika geworden. Ich weiß nicht woran das liegt, denn ich habe mich an die Schnitteile gehalten und auch ganz sicher die Nahtzugaben bedacht.
Ohne Jeansshorts darunter kann ich es jedenfalls nicht tragen.
Trotzdem gefällt es mir so, ich liebe den Stoff und die Volants! Vielleicht kürze ich es noch ein wenig und trage es dann einfach als Oberteil.





Jedenfalls aber passt das Stück wunderbar zu dem heißen Sommer, der aktuell herrscht und auch zur Farbe Rot im Juli (was für ein Zufall ;) ) 



1 Kommentar:

  1. Sehr hübsch das kleid/Tunika. Optisch sehr erfrischend und sommerlich, also perfekt für die aktuellen Temperaturen.
    Seht bei mir auf dem Nähplan so für zwischendurch, sollte es ja nicht so kompliziert sein. Jedenfalls ist es gut zu wissen das es eher kurz ist, denn ich möchte den Schnitt schon als Kleid umsetzten.
    Lg Sabine

    AntwortenLöschen